Spielend für Toleranz

Die Spielmesse ist vorüber und damit 4 Tage Spaß, Interaktion und friedliches Miteinander zwischen Menschen jeden Alters und aus allen Teilen der Welt. Ich würde mir wünschen, dass dies im Alltag genau so weiter geht. Ich wünsche mir eigentlich, dass jeden Tag Spielmesse ist.

Spielend-fuer-Toleranz

Das Logo zur Initiative (gemeinfrei)

Ich bin überzeugt, dass das Medium Spiel ein sehr geeignetes ist, um Spaß, Interaktion und friedliches Miteinander zu fördern. Und auch geeignet, um die Schubladen in den Köpfen von Menschen aufzubrechen.

Ich unterstütze die Initiative von Udo Bartsch (Rezensionen für Millionen), Martin Klein (Spielerleben.de) und Harald Schrapers (Brett-Spiel.de), die ich nicht nur für einen schönen und sinnvollen Beitrag halte, sondern zuweilen leider auch für einen notwendigen.

Um es mit den Ärzten zu sagen: “Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist | Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.”

In diesem Sinne, weiterspielen und friedlich bleiben!

Michael, Spieletexter